Podcast "Alles neu...? Aus dem Maschinenraum"

Folge #11: Cornelia & Philipp Horsch

PODCAST FOLGE 11

„Wir irren gemeinsam voran – das ist unsere Führungsprämisse"

Cornelia & Philipp Horsch, Geschäftsführer bei Horsch

Jetzt hören auf Spotify & Apple Podcasts.

Folgenbeschreibung

Der Landmaschinenhersteller Horsch ist im Grunde das Familienunternehmen schlechthin: In der Geschäftsführung der über 50 Jahre alten Firma sitzen sowohl die Brüder Philipp und Michael Horsch als auch die Ehefrau des letzteren, Cornelia Horsch. Insgesamt 13 Kinder der aktuellen Management-Generation könnten zudem – je nach Wille und Befähigung – einmal ins Geschäft einsteigen. Um dieser engen familiären Situation Rechnung zu tragen, hat sich Horsch ein ehernes Prinzip gegeben: „Wir treffen seit 40 Jahren alle wichtigen Entscheidungen im Konsens“, sagt Philipp Horsch, der gemeinsam mit Cornelia im Podcast „Alles neu…? Aus dem Maschinenraum“ zu Gast ist. Mit Blick auf die Fehlerkultur im Unternehmen gelte: „Wir irren gemeinsam voran – das ist unsere Führungsprämisse.“ Bei Horsch gehe es zudem darum, die Hierarchien möglichst weit abzubauen und nach dem Prinzip der Netzwerkorganisation zu arbeiten. Dieser Ansatz soll dabei helfen, eine Erfolgsgeschichte fortzuführen: Die Schwandorfer gelten als die Tüftler unter den Landmaschinenherstellern. Es werden neue Geräte entwickelt, autonomes Fahren ausprobiert, und viel Neues getestet. „In der Gesellschaft gibt es Technologiefeindlichkeit, gerade in der Ernährung. Das bringt uns mit Sicherheit nicht weiter“, sagt Philipp Horsch. „Wir brauchen da eher Beschleunigung.“ Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen mit dieser Offenheit ein Umsatz-Plus von 40 Prozent, es wurden Hunderte neue Mitarbeiter eingestellt. Cornelia und Philipp Horsch sprechen darüber, warum sie sich eher als Gesundheitsunternehmen verstehen und über die Frage, warum selbstfahrende Autos in der Landwirtschaft besser funktionieren als in der Großstadt – im Podcast mit Tobias Rappers, Geschäftsführer des Maschinenraums und Capital-Redakteur Nils Kreimeier.

Cornelia Horsch

Die Diplom-Volkswirtin hat ihre berufliche Laufbahn 1988 im Vertriebs-Innendienst begonnen, später kamen die Vertriebs- und Kundendienstleitung hinzu und „nebenbei“ das Marketing. Heute ist sie Geschäftsführerin der HORSCH Maschinen GmbH und im Vorstand der HORSCH Holding SE sowie Geschäftsführerin der französischen Tochterfirma Horsch France SARL. Ein Ziel ihrer Tätigkeit ist eine weitere Vernetzung und Stärkung durch eine intensive Kommunikation der Bereiche Service, Vertrieb und Marketing, um die bestehenden Märkte auszubauen und neue Märkte zu erschließen.

Ehrenamtlich engagiert sich Cornelia Horsch im Vorstand der LCC International University in Klaipeda in Litauen. Als Vorsitzende des Hochschulrats Weihenstephan-Triesdorf rückt sie aktuelle Themen und relevante Entwicklungen in den Fokus der Hochschulausbildung. Cornelia Horsch engagiert sich außerdem stark in der Förderung der lokalen Kunst und Kultur am Firmenstandort Schwandorf.

Philipp Horsch

Aufgewachsen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb als fünftes von sechs Kindern, entdeckte Philipp sehr früh seine Passion zur Landwirtschaft und Technik. Nach der Schulzeit folgte zunächst eine Ausbildung zum Landwirt, danach eine Zivildienstzeit in USA und ein Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau. Seit 1990 ist Philipp im gemeinsamen Unternehmen engagiert, von Anfang an mit dem Schwerpunkt in den technischen Bereichen Entwicklung und Supply Chain (Beschaffung und Produktion) sowie heute auch in weiteren Unternehmensunits. Kundennähe ist sein Herzensanliegen, und so bildet der direkte Kontakt zu Landwirten weltweit einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Hieraus entstehen nicht nur Impulse für immer wieder neue Produkte und Geschäftsmodelle sondern auch viele bereichernde Beziehungen und Netzwerke weltweit.

Neben Unternehmen und Familie ist ihm ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Bereichen im kirchlichen sowie karitativen Umfeld, u.a. in Zusammenhang mit der gemeinnützigen Horsch Stiftung, wichtig. Zusammen mit Michael und Cornelia Horsch sowie Theodor Leeb führt Philipp die Unternehmensgruppe HORSCH in der ersten Generation.

Über den Podcast

Wie lassen sich Herkunft und Zukunft mutig vereinen? Vor welchen Herausforderungen stehen Familienunternehmen und welche Erfahrungen sammeln sie bei der digitalen Transformation? Diese Fragen klärt „Alles neu…? Aus dem Maschinenraum”, der Interview-Podcast für den deutschen Mittelstand. Einmal im Monat sprechen Tobias Rappers, Managing Director des Maschinenraum, und Nils Kreimeier, leitender Redakteur beim Wirtschaftsmagazin Capital, mit Vordenker:innen und Macher:innen aus dem Herzen der deutschen Wirtschaft und richten den Blick auf die Persönlichkeiten und ihre Motivation.

Für weitere Folgen von "Alles neu...? Aus dem Maschinenraum" bitte hier klicken!

Unsere News

Wollen Sie Neuigkeiten zu Maschinenraum erhalten?